Pflegetipps

Pflanzenpflege ist ganz leicht. Man muss nur wissen, was unsere Schützlinge brauchen. Hier erfährst du, wie sich deine Blumen und Pflanzen bei dir am wohlsten fühlen und dir lange erhalten bleiben.

Amaryllis

Wusstest du schon?

Eine Amarylliszwiebel kann bis zu 10 Jahre alt werden und dir so ein ganzes Jahrzehnt immer weider neue Blüten schenken. Sie übersteht als Zwiebel unbeschadet längere Trockenphasen, um danach mit aller Kraft blühen zu können. Du willst die Pflegetipps zur Amaryllis immer dabei haben? Hier kannst du sie runterladen.

Pflegetipps: Amaryllis

Standort

Amaryllis mögen’s hell, aber ohne
direkte Sonneneinstrahlung.

Pflege

Schnitt-Amaryllis: Der Blütenstängel kann abgeschnitten werden, wenn er vertrocknet ist. Die Blätter an der Pflanze belassen.

Im Topf bitte regelmäßig direkt in den Untersetzer gießen. Wenn im Frühjahr neue Blätter kommen, alle 1– 2 Wochen etwas Flüssigdünger zugeben.

Tipp

Häng‘ abgeschnittene Amaryllis kopfüber auf, gib‘ Wasser in den hohlen Stiel und fertig ist deine lebende Weihnachtsdeko.

Christrosen

Wusstest du schon?

Kombinierst du sie z.B. mit Koniferen, Scheinbeeeren oder anderen immergrünen und frostverträglichen Pflanzen, schmückt sie in der Winterzeit Balkon, Terrasse, Kübel und Schalen ganz schön weihnachtlich. Lade dir hier die Pflegetipps zur Christrose herunter.So hast du die wichtigsten Pflegehinweise immer parat.

Pflegetipps: Christrose

Standort

Sie freut sich über nährstoffreiche und kalkhaltige Böden – ohne direkte Sonne im Sommer, aber genug Licht im Winter. Die beste Zeit zum Auspflanzen ist im Frühherbst. Dann ist aber Abstand halten angesagt – min. 80 cm – da sie kräftig wachsen.

Pflege

Staunässe solltest du vermeiden. Und noch eine wichtige Regel: Lass’ sie möglichst in Ruhe. Also kein Getüdel – das mag sie nicht. In der Wachstumsphase freut sie sich über regelmäßiges Düngen (alle 4 Wochen)!

Tipp

Du hast deine Christrose lieber drinnen bei dir? Schneide einfach die Blätter kurz ab, umhülle den Wurzelballen mit Waldmoos und setze sie z.B. in ein Glasgefäß. So hast du wochenlang Freude mit ihr. Aber auch als Schnittblume macht sie eine gute Figur in der Vase.

Weihnachtsstern

Wusstest du schon?

Mit dem Weihnachtsstern holst du dir 1A BLUME 2000-Qualität nach Hause. Die von uns sorgfältig ausgewählten Weihnachtssterne stammen von den besten Gärtnern Deutschlands und meist direkt umweltfreundlich aus deiner Region. Du willst die Pflegetipps für deinen Weihnachtsstern immer dabei haben? Hier geht’s zum Download.

Pflegetipps: Weihnachtsstern

Standort

Am liebsten hat er einen hellen Standort, mag aber nicht den ganzen Tag Sonne. Wohlig warme Zimmertemperatur, schön geschützt vor kalter Zugluft, ist ideal.

Pflege

Beim Gießen bevorzugt er lauwarmes Wasser. So gedeiht er gut. Ab März solltest du sein Gießwasser alle 2 Wochen mit etwas Flüssigdünger versüßen. Er ist eine mehrjährige Pflanze. Rückschnitt im Mai um 1/3 plus Umpflanzen in einen ca. 2 cm größeren Topf. Fertig!

Tipp

Beim Umtopfen kleine Blähton-Kügelchen untermischen, so wird Staunässe vorgebeugt.

Heide

Wusstest du schon?

Die Heide ist ein cleveres Pflänzchen: sie sorgt dafür, dass ihre Blüten immer leicht geschlossen bleiben und übersteht so problemlos leichte Fröste. Also quasi immer Jacke zu und Mütze auf. Du willst die Pflegetipps für deine Heide immer dabei haben?Hier geht’s zum Download.

Pflegetipps: Heide

Standort

Die robuste Heide fühlt sich draußen am wohlsten. Drinnen vertrocknet sie schnell. Dazu mag sie sandige Böden und einen sonnig bis halbschattigen Standort.

Pflege

Immer leicht feucht halten, aber Staunässe vermeiden. Im Frühjahr mit organischen Volldüngern oder Mineraldünger
für Moorbeetpflanzen.

Tipp

Die Vermehrung übernimmt der Wind, indem er die Samen in den Kelchen ausschüttelt. Ab April die Heide knapp unterhalb der alten Knospen zurückschneiden.

Orchidee

Mach mehr aus der Prinzessin unter den Blumen.

Wusstest du schon?

Der Name Phalaenopsis setzt sich aus dem griechischen Wort für Nachtfalter (Phalaina) und Aussehen (Opsis) zusammen. Und sieh‘ an, die Blütenblätter sehen tatsächlich wie farbenfrohe Schmetterlinge aus. Du willst die Pflegetipps für Orchideen immer dabei haben? Hier kannst du sie runterladen.

Pflegetipps: Orchidee

Standort

Orchideen sollten hell, aber möglichst an einem Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung stehen.

Pflege

Einmal pro Woche muss die Pflanze getaucht werden. Aus dem Übertopf nehmen und bis zum Blätteransatz in lauwarmes Wasser tauchen, dann gut abtropfen lassen! Alle 2 – 3 Wochen mit BLUME 2000 Orchideendünger.

Tipp

Zum Auspflanzen braucht es eigentlich gar keinen Topf. Schön den Wurzelballen mit Moos umwickeln und im Glas arrangieren. Das sieht super aus!

Primel

Wusstest du schon?
Alle unsere Primeln kommen aus heimischem, deutschen Anbau.
Primeln sind aber auch deswegen ziemlich prima, weil sie nicht nur vielseitig sind, sondern auch fast jedem Wetterchen trotzen und dazu noch pflegeleicht sind.
Hier findest du alle Infos zum bunten Frühlingsboten.

Pflegetipps: Primel

Standort

Je kühler die Primel steht, desto länger blüht sie – ein Platz am Nordfenster mag sie daher am allerliebsten.

Pflege

Als einziges Verwöhnprogramm möchte sie regelmäßig mit lauwarmem Wasser gegossen werden, damit ihre Wurzelballen nicht austrocknen. Staunässe vermeiden!

Tipp

Verwelkte Blüten sollten regelmäßig entfernt werden. Dadurch verlängert sich die Blütezeit, denn so können neue Blüten einfacher nachwachsen.

Narzisse

Wusstest du schon?
Unsere „Englischen Riesen“ wachsen bei Wind und Wetter auf freien Feldern in England. Bereits bei den ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr werden sie dort von unseren Gärtnern blühfrisch geerntet und kommen dann auf direktem Weg in den Laden. Deswegen haben die „Englischen Riesen“ auch besonders lange Stiele und extra große, gefüllte Blüten.
Hier findest du alle Pflegetipps für deine Narzissen.

Pflegetipps: Narzisse

Standort

Für drinnen und draußen geeignet. Narzissen mögen kühle, helle Orte. Je wärmer sie stehen, desto schneller blühen sie.

Pflege

Im Topf immer leicht feucht halten. In der Vase regelmäßig Wasser und Blumen-Frisch dazu geben.

Tipp

Schnitt-Narzissen sollten nicht mit anderen Schnittblumen gemischt werden, da sie giftig sind und sich nicht mit diesen vertragen.

Chrysantheme

Wusstest du schon?
50 wunderschöne Sorten Schnitt Chrysanthemen im Jahr – das findest du nur bei BLUME 2000.
Chrysanthemen brillieren mit einem großen Farbspektrum und haben ihren Ursprung in Asien. Gemeinsam mit unseren Gärtnern haben wir die schönsten Farben für dich ausgewählt
Hier kannst du die Pflegetipps für Chrysanthemen runterladen.

Pflegetipps: Chrysantheme

Standort

Wünscht ein sonnig bis halbschattiges Plätzchen, keine direkte Mittagssonne.

Pflege

Gleichmäßig feucht halten – darauf achten, dass Gießwasser ablaufen kann. Verblühte Blüten entfernen, dann ist alles gut im Kübel und auf dem Balkon.

Tipp

Deine Chrysanthemen bleiben bis zu 14 Tage frisch in der Vase. Alles was du tun musst, ist sie frisch anzuschneiden und regelmäßig das Wasser zu wechseln. Mit etwas BLUME 2000 Schnittblumennahrung im Vasenwasser musst du dieses seltener austauschen.

Tulpe

Wusstest du schon?
Wir haben für dich sorgfältig und mit viel Liebe die schönsten Tulpen-Sorten ausgewählt, die du direkt nach der Ernte in unseren Läden findest. Quietschfrisch und vielfältig bunt – so wie der Frühling selbst.
Hier geht’s zum Download der Tulpen Pflegetipps.

Pflegetipps: Tulpe

Standort

Drinnen und draußen. Nach dem Verblühen können die Zwiebeln der Tulpe ab Herbst in den Garten gepflanzt werden. So blüht sie auch im nächsten Jahr wieder wunderschön nach.

Pflege

Schnitt-Tulpen immer frisch anschneiden. Kaltes Wasser ist für die Tulpe am besten, warmes Wasser fördert das Wachstum in der Vase. Blumen-Frisch ist tabu.
Im Topf die Erde immer leicht feucht halten und nur wenig nachgießen. Staunässe sollte vermieden werden!

Tipp

Je wärmer der Standort, desto schneller erblüht eine Tulpe. Leider wird dadurch auch die Blühzeit verkürzt.